Alte Ankündigung: STADTCAMP Dresden

update: Entgegen der Ankündigung findet das STADTCAMP leider nicht am 5. + 6. Juli im Wächterhaus statt. Grund ist die fehlende Finanzierung. Als kleinen Ausgleich findet aber am 5. Juli ein STADTCAMP special statt.

Jetzt aber wirklich! Anfang des Jahres haben wir schon einmal in kleiner Runde erzählt, dass das STADTCAMP stattfindet, doch dann merkten wir plötzlich, dass der Termin keine wirklich gute Wahl war und wir machten uns neu auf die Suche nach dem richtigen Ort und dem richtigen Termin.

Das zweiten STADTCAMP findet am 5. + 6. Juli am und im Wächterhaus statt!

Schreibt es in eure Kalender, das STADTCAMP Dresden findet nun am Wochenenede 5. + 6. Juli findet statt. Der neue Ort heißt Wächterhaus Dresden und befindet sich am Emerich-Ambros-Ufer 42, gelegen an der Grenze zwischen Friedrichstadt, Cotta und nahe dem Stadtteil Löbtau.

Das Wächerhaus Dresden jetzt unterstützen!

Mit dem Wächterhaus Dresden bekommt das STADTCAMP nicht nur einen neuen und interessanten Veranstaltungsort, sondern gesellt sich damit abermals an die Seite aktiver Stadtentwicklung von Unten. Damit aber nicht genug. Tatsächlich können und möchten wir damit einen Beitrag leisten, das Wächterhaus Dresden überhaupt zu erhalten.

Seit knapp vier Wochen sucht der Haushalten Dresden e.V. über die Crowdfunding-Plattform Startnext Unterstützer, um wichtige Baumaßnahmen und einen von der Bauaufsichtsbehörde geforderten Umnutzungsantrag finanzieren zu können. Für uns heißt das: Das STADTCAMP findet nur statt, wenn die Wächterhaus-Crowdfunding-Kampagne erfolgreich abschließt!

Hier geht es lang: http://www.startnext.de/erhalt-waechterhaus-dresden

Wächterhaus Dresden auf Startnext

Die Geschichte des STADTCAMP wird geschliffen

Einen kleinen Einblick in die Pläne möchte wir schon gewähren. Das STADTCAMP hat sich weiter entwickelt und wird in diesem Jahr noch gleich drei Ebenen gleichzeitig bedienen.

Ebene 1: Der Stadtteil

Wir möchten uns mit dem direkten Umfeld auseinandersetzen und im Vorfeld dokumentieren, was außer dem Namen eines Stadtteils noch dem Lebenraum Dresden für die Menschen Identität stiftet. Anhand der Lage werden wir uns also stärker mit den Stadtteilen Friedrichstadt, Cotta und Löbtau auseinander setzen.

Ebene 2: Die Stadt als Summe

Wir möchte untersuchen uns aufzeigen, was und wer alles an der Stadtgestaltung in Dresden beteiligt ist. Es gibt in unserer Stadt sehr viele Initiativen, Vereine, Gruppen, Projekte, Projekträume oder auch Veranstaltungen, die alle für sich, mal im Kleinen, mal größer in das „Was, wie und warum?“ in der Stadtkultur einwirken. Die Fragen „Wer gestaltet Dresden?“ ist lange nicht mit ein paar wenigen Sätze zu beantworten. In einem ersten Versuch diese vielleicht neue Antwort zu visualisieren, geben wir eine Vorschau.

In Zukunft soll genau dieser Punkt zum wichtigsten Bestandteil des STADTCAMP werden. Es gibt in Dresden sehr viel, das parallel passiert. Dresden ist eine große Stadt, genau das ist damit auch normal. Dennoch gibt es immer die Erfahrung, dass man untereinander noch nicht genug austauscht und es nur wenige Möglichkeiten gibt, voneinander zu lernen. An diese Stelle möchte das STADTCAMP ab spätenstens 2015 hin. Einmal im soll es Plattform werden für alle oder zumindest ganz viele, die in Dresden an der Stadtgestaltung beteiligt sind. Einmal im Jahr soll es der Ort und Zeitpunkt werden, an dem man sich in erster Linie gegenseitig erzählt, welche Ideen man verfolgt und welche Erkenntnisse auf dem Weg wichtig waren oder werden sollen.

Ebene 3: Die Stadt und andere Städte

Mit dem, was Stadtentwicklung und Stadtgestaltung (von Unten) ist und werden kann setzen sich permanent Menschen auseinander. Nicht alle Ideen und Erfahrungen müssen und können wir neu erfinden und machen. Zusätzlich ist der Blick von Außen und nach Außen immer eine Bereicherung. Dresden ist nur eine Stadt und das STADTCAMP ist auch nicht mehr das einzige Barcamp, das sich mit Stadtgestaltung auseinander setzt. Am 4. + 5. April fand in Berlin das erste Barcamp stadtgestalten statt. Die Dokumentation der zwei Tage ist bereits online, ihr könnt dort also gleich reinstöbern.

Wir freuen uns insgesamt riesig! Tragt euch den 5. + 6. Juli gleich in den Kalender und schaut im Anschluss auf der Crowdfunding-Seite des Wächterhaus Dresden vorbei!

Kommentar schreiben:

Kommentare: